Aktuelle Meldungen

- Pressemitteilungen

Der Stromanbieterwechsel ist keine reine Männerdomäne mehr. Das zeigt die Wechslerstudie Energie von Verivox und KREUTZER Consulting. Erstmals ist im ersten Halbjahr 2016 der Anteil der Frauen, die über das Verbraucherportal wechseln, auf über 30 Prozent gestiegen.

- Blog

Seit bekannt wurde, dass im Mai ein Tesla-Fahrer, der den Autopilot aktiviert hatte, bei einem Zusammenstoß mit einem Lkw tödlich verunglückte, reißt die Diskussion um die autonomen Fahrfunktionen, die Tesla bereits in der Betaphase zur Verfügung stellt, nicht ab.

Auf dem weiteren Weg zum autonomen Fahren wird es sicherlich noch zu vielen Unfällen kommen. Dies ist aber noch lange kein Grund, das Konzept des autonomen Fahrens grundsätzlich in Frage zu stellen.

- Blog

Kundenbewertungen im Internet haben sich in den letzten Jahren zu einem wichtigen Instrument zur Beurteilung von Angeboten wie Hotels, Restaurants, Produkten, Geschäften oder auch Energieversorgern entwickelt.

Was auf den ersten Blick wie ein Segen klingt, ist aber mittlerweile in vielen Fällen zum Fluch geworden.

- Pressemitteilungen

Viele Energieversorger bieten ihren Kunden Smart Home-Systeme an, bisher kann aber nur jeder Dritte mit dem Begriff „Smart Home“ etwas anfangen. Wie die Ergebnisse einer Befragung von 5.611 Energiekunden im Rahmen der Vertriebskanalstudie Energie 2016 zeigen, ist die Smart Home-Bekanntheit bei den Kunden der vier großen Konzerne mit 32% und von Stadtwerken mit 34% am geringsten. Kunden von Energiediscountern hingegen wissen mit einem Anteil von 47% eher, was Smart Home bedeutet.

- Pressemitteilungen

Der Wechsel des Versorgers wird immer häufiger telefonisch abgewickelt. Seit 2013 stieg der Anteil der Wechselvorgänge am Telefon im Strommarkt um 31% auf 17% an. Insgesamt (Strom + Gas) wurden immerhin 14% der Wechsel telefonisch erledigt. Damit ist die Telefonakquise gleichauf mit dem Door-to-Door-Direktvertrieb der zweitwichtigste Vertriebskanal im Energiemarkt. 

 

Wie aus der heute erschienenen Vertriebskanalstudie Energie 2016 ebenfalls hervorgeht, gewinnen die vier großen Konzerne mit 18% der Nennungen und deren Vertriebstöchter eprimo, Yello Strom und E Wie Einfach mit 17% besonders viele Kunden am Telefon. Bei den Öko-Energiediscountern spielt die Telefonakquise mit nur fünf Prozent hingegen eine untergeordnete Rolle.

- Blog

Die CeBIT, die weltweit größte Messe für Informationstechnik, hat sich in den letzten Jahren von einer B2C-Computermesse zu einer Digitalisierungsveranstaltung mit Schwerpunkt auf Business-Anwendungen entwickelt. Vor dem Hintergrund der zunehmenden Digitalisierung in allen Lebens- und Geschäftsbereichen hat KREUTZER Consulting die Produkt- und Marketing-Trends, die auf der diesjährigen CeBIT 2016 zu beobachten waren, untersucht.

- Blog

Am 11.11.2015 findet der Energiegipfel Süddeutschland statt, auf dem KREUTZER Consulting einen Vortrag zum Thema "Stadtwerke-Strategien für die Zukunft" halten wird.

- Blog

KREUTZER Consulting hält am 23.10.2015 einen Vortrag auf dem "Tag der Energiewirtschaft 2015" zum Thema "Wechselverhalten im Energiemarkt und Konsequenzen für Kundenakquisition und –bindung". Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

- Pressemitteilungen

Das Thema „Energieversorgerwechsel“ ist in den deutschen Haushalten und an den Stammtischen als Gesprächsthema angekommen. Wie die aktuelle Vertriebskanalstudie Energie 2015 zeigt, ist der Anteil der Versorgerwechsel, die durch die Empfehlung von Freunden oder Bekannten ausgelöst wurden, seit 2013 von 17% auf nun 23% gestiegen. 28% gaben zudem an, dass sie sich bei Freunden und Bekannten über einen neuen Anbieter informiert hätten. Auch hier ist seit 2013 ein Anstieg um sieben Prozentpunkte zu verzeichnen, was auf die zunehmende Bedeutung von Weiterempfehlungen hinweist.

- Blog

Nur ein Prozent der Verbraucher sei an Elektro-Autos interessiert, lautet ein Ergebnis der aktuellen Erhebung der Beratungsgesellschaft PwC zu Präferenzen von Autokäufern in Deutschland, Frankreich und Großbritannien.

Die entsprechende Pressemitteilung stieß in den Medien auf große Resonanz, nicht zuletzt weil andere Studien in den letzten Monaten eher von einem großen Interesse der Verbraucher an Elektrofahrzeugen berichteten.